Header

Merge Cube

13.06.2019

Er ist ein unscheinbarer, ca. 5x5 cm großer, grauer Schaumstoffwürfel, der auf jeder Seite mit silbernen Zeichnungen bedruckt ist. Diese Zeichnungen können z.B. von einer Smartphonekamera äußerst genau getrackt werden, denn der MERGE Cube fungiert als optischer Trigger — und genau dort beginnt die neue Realität.

Aktuell kommt der MERGE Cube vor allen Dingen in amerikanischen Schulen zum Einsatz. Dort können Schüler Inhalte erstellen oder gemeinsam mit dem Lehrer das Sonnensystem in 3D kennenlernen. Diese 3D Modelle könnten aber auch in den verschiedensten Berufsfeldern einen Einsatz finden: für Architekten, Messebauer, Möbelbauer oder Ingenieure.

Richtet man sein Smartphone auf den Würfel, startet eine kompatible App und der MERGE Cube wird verwandelt. So können Nutzer Planeten in ihren Händen halten oder eine komplexe Umgebung, wie eine Burg mit Wällen und Wasserstraßen, virtuell erleben. Der MERGE Cube ist das weltweit erste holografische Objekt, das in der Hand gehalten werden kann. Die Art und Weise wie Individuen lernen, spielen und kreieren wird durch die Kombination von Augmented-Reality-Technologie und natürlichen Bewegungen verändert. So lässt der Cube die reale und digitale Welt miteinander verschmelzen.

Fischer, Knoblauch & Co. arbeitet an genau solch kompatiblen Apps, die den Merge Cube zu einem Lernobjekt machen. Zu einem Lernobjekt, das eine digitale Umgebung erlebbar macht und ihr eine eigene Physik verleiht. Denn abhängig von der Handbewegung lassen sich die visualisierten Objekte bewegen und das ganz ohne wahrnehmbare Verzögerung. Dies ist ein innovativer Ansatz für das Lernen in Unternehmen. Besonders das Konzept von Smart Learning kann auf diese Weise explorativ und selbstgesteuert erforscht werden.


zurück zur Übersicht

München: +49 89 958434-0
Frankfurt: +49 6172 68096-0
Basel: +41 61 27344-66

info@fkc-online.com